MO, 03.08.2015

News aus Steuern, Wirtschaft & Recht

Unser Steuerbüro in Berlin bietet ihnen weitere Leistungen.

Finanzamt: Vernichtung von Akten ist keine Entschuldigung

27.07.2015 | Werden bestandskräftige Steuerbescheide wegen (angeblich) neuer Tatsachen vom Finanzamt geändert, ist häufig streitig, ob das Finanzamt dazu verfahrensrechtlich überhaupt befugt ist. Das Finanzgericht (FG) Rheinland-Pfalz hat jetzt in einem Fall entschieden, dass sich ein Finanzamt nicht auf Unkenntnis berufen kann, weil archivierte Unterlagen bereits vernichtet worden seien.


Gastronomiebetriebe: Schätzungsmethode des "Zeitreihenvergleichs" nur unter Einschränkungen zulässig

22.07.2015 | Der Bundesfinanzhof (BFH) hat sich mit Urteil vom 25. März 2015 zu der Schätzungsmethode des Zeitreihenvergleichs geäußert. Diese Methode wird von der Finanzverwaltung im Rahmen von Außenprüfungen insbesondere bei Gastronomiebetrieben zunehmend häufig angewandt.


Aufwendungen für Arzneimittel bei Diätverpflegung als außergewöhnliche Belastung

22.07.2015 | Der Bundesfinanzhof (BFH) hat entschieden, dass Aufwendungen für ärztlich verordnete Arzneimittel i.S. des Arzneimittelgesetzes (AMG) nicht dem steuerlichen Abzugsverbot für Diätverpflegung unterfallen.


Außergewöhnliche Belastungen: Auch Prämien- und Bausparverträge des Unterhaltsempfängers zu berücksichtigen

20.07.2015 | Das Finanzgericht (FG) Münster hat entschieden, dass in die Prüfung, ob ein Unterhaltsempfänger ein nur geringes Vermögen im einkommensteuerrechtlichen Sinn besitzt, auch Verträge mit fester Laufzeit wie Prämien- und Bausparverträge einzubeziehen sind.


Arbeitgeberwechsel: Kosten für Abschiedsfeier steuerlich abzugsfähig

15.07.2015 | Das Finanzgericht (FG) Münster hat entschieden, dass Aufwendungen für eine Abschiedsfeier, die ein Arbeitnehmer anlässlich eines Arbeitgeberwechsels veranstaltet, als Werbungskosten steuerlich abzugsfähig sind.