DI, 03.05.2016

News aus Steuern, Wirtschaft & Recht

Unser Steuerbüro in Berlin bietet ihnen weitere Leistungen.

Altersentlastungsbetrag stellt keine Diskriminierung Jüngerer dar

02.05.2016 | Der Umstand, dass der Altersentlastungsbetrag erst ab einem Alter von 64 Jahren gewährt wird, ist keine unzulässige Ungleichbehandlung jüngerer Steuerpflichtiger. Dies hat das Finanzgericht (FG) Münster entschieden.


Verluste aus der Veräußerung unentgeltlich erworbener Anteile sind berücksichtigungsfähig

25.04.2016 | Das Finanzgericht (FG) Hamburg hat entschieden, dass ein Verlust aus der Veräußerung eines unentgeltlich erworbenen Anteils an einer Kapitalgesellschaft steuerlich zu berücksichtigen ist, sofern der Rechtsvorgänger den Anteil mit Einkünfteerzielungsabsicht erworben und gehalten hatte.


Fahrtkosten bei Vermietung und Verpachtung regelmäßig in voller Höhe abziehbar

20.04.2016 | Vermieter können Fahrtkosten zu ihren Vermietungsobjekten im Regelfall mit einer Pauschale von 0,30 Euro für jeden gefahrenen Kilometer als Werbungskosten geltend machen. Die ungünstigere Entfernungspauschale ist aber dann anzuwenden, wenn das Vermietungsobjekt ausnahmsweise die regelmäßige Tätigkeitsstätte des Vermieters ist. Dies hat der Bundesfinanzhof (BFH) klargestellt.


Betriebssitz des Arbeitgebers eines Außendienstmitarbeiters ist regelmäßige Arbeitsstätte

19.04.2016 | Sucht ein Außendienstmonteur arbeitstäglich den Betriebssitz seines Arbeitgebers auf und fährt von dort aus mit einem Firmenfahrzeug die Einsatzorte an, stellt der Betriebssitz seine regelmäßige Arbeitsstätte dar mit der Folge, dass die Fahrtkosten nur in Höhe der Entfernungspauschale abzugsfähig sind. Dies hat das Finanzgericht (FG) Münster entschieden.


Steuer- und Abgabenlast in Deutschland weiter deutlich über OECD-Schnitt

13.04.2016 | Die Gesamtbelastung von Arbeitseinkommen durch Steuern und Sozialabgaben liegt in Deutschland nach wie vor weit über dem OECD-Durchschnitt. Nur in Belgien und Österreich ist bei einem alleinstehenden Durchschnittsverdiener die Belastung höher. Dies geht aus dem am 12. April 2016 veröffentlichten OECD-Bericht 'Taxing Wages 2016' hervor.