SA, 25.06.2016

News aus Steuern, Wirtschaft & Recht

Unser Steuerbüro in Berlin bietet ihnen weitere Leistungen.

Doppelte Gebührenentstehung bei verbindlicher Auskunft

22.06.2016 | Beantragen sowohl Organträger als auch Organgesellschaft beim Finanzamt eine verbindliche Auskunft über den gleichen Sachverhalt, müssen beide Antragsteller die volle Auskunftsgebühr entrichten, wie der Bundesfinanzhof (BFH) zu einer ertragsteuerlichen Organschaft entschieden hat.


Kalender mit Firmenlogo: Besondere Aufzeichnungspflichten für Geschenke beachten

17.06.2016 | Aufwendungen für die Herstellung eines Kalenders mit Firmenlogo sind nur dann als Betriebsausgaben abzugsfähig, wenn diese einzeln und getrennt von den übrigen Betriebsausgaben im Rahmen des Buchführungswerks aufgezeichnet werden. So entschied das Finanzgericht (FG) Baden-Württemberg. Das Gericht hat die Revision wegen grundsätzlicher Bedeutung zugelassen.


Häusliches Arbeitszimmer rechtfertigt nicht Berücksichtigung der Aufwendungen für Nebenräume

15.06.2016 | Bei einem steuerrechtlich anzuerkennenden Arbeitszimmer sind Aufwendungen für Nebenräume (Küche, Bad und Flur), die in die häusliche Sphäre eingebunden sind und zu einem nicht unerheblichen Teil privat genutzt werden, nicht als Betriebsausgaben oder Werbungskosten abziehbar. Das hat der Bundesfinanzhof (BFH) entschieden.


Kunstlehrerin kann Ausstellungsbesuche nicht von der Steuer absetzen

14.06.2016 | Das Finanzgericht (FG) Baden-Württemberg entschieden, dass Aufwendungen für den Besuch von Kunstausstellungen und Vernissagen bei einer Kunstlehrerin weder voll noch zur Hälfte als Werbungskosten steuerlich abzugsfähig sind.


Versicherungsleistung mindert abzugsfähige Aufwendungen für haushaltsnahe Handwerkerleistungen

10.06.2016 | Aufwendungen für die Inanspruchnahme von Handwerkerleistungen für Renovierungs-, Erhaltungs- und Modernisierungsmaßnahmen können zu einer Steuerermäßigung führen: Auf Antrag ermäßigt sich die tarifliche Einkommensteuer um 20 Prozent der Aufwendungen, höchstens 1.200 EUR. Versicherungsleistungen mindern den Ermäßigungsbetrag, wie das Finanzgericht (FG) Münster entschieden hat.